Letzte Aktualisierung: um 17:25 Uhr
Partner von  

Ab 23. April wieder Starts und Landungen am Flughafen Stuttgart

Die Teilerneuerung der Start- und Landebahn am Flughafen Stuttgart kommt gut voran. Ab Donnerstag (23. April) kann auf der dann verkürzten Piste wieder gestartet und gelandet werden. Dann beginnen die regulären Bauphasen zur Teilerneuerung der Piste, bei laufendem Flugbetrieb. Der Start der Bauarbeiten war kurzfristig auf den 6. April vorgezogen worden, um mögliche Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Arbeiten zu vermeiden. In der Nacht vom 22. auf den 23. April stehen dafür auf dem Gelände des Airports noch einige Umbauten an. Die Piste wird für die erste Bauphase auf maximal 1965 Meter verkürzt. Dafür wurden in den vergangenen zwei Wochen bereits zahlreiche Markierungen und Beschilderungen auf der Startbahn und auf den Rollbahnen geändert und Befeuerungen und Sender für die Piloten angepasst. Ein zusätzlicher Sicherheitszaun trennt den Baustellenbereich vom verbleibenden Vorfeld. Ab Donnerstagmorgen, 6 Uhr, starten und landen wieder Flugzeuge am Landesflughafen. Bis einschließlich 21. Mai gibt es nach 22 Uhr keine Flüge. In der zweiten Bauphase ab dem 21. Mai werden den Flugzeugen dann insgesamt 2475 Meter Piste zur Verfügung stehen. Die Umstellung der Bahnlänge wird ebenfalls nachts umgesetzt. Ab dem 17. Juni 2020 hat die Start- und Landebahn wieder ihre ursprüngliche Länge von 3345 Metern.