Letzte Aktualisierung: um 17:20 Uhr

A330-Neo-Betreiberin Uganda Airlines will auch Dreamliner – und A320 Neo

Die Flotte der nationalen Fluggesellschaft von Uganda besteht aktuell aus zwei Airbus A330 Neo der kleineren Variante A330-800, einem A320-200 und vier Bombardier CRJ 900.

Für die Zukunft will Uganda Airlines vier A320 Neo und zwei Boeing 787 Dreamliner bestellen – das sagte Kommerzchef Adedayo Olawuyi gegenüber dem Portal CH Aviation.

Die A320 Neo sollen demnach erst nach dem Jahr 2030 ankommen. Zudem erwägt die Fluglinie dem Manager zufolge bei zwei der vier Jets noch einen Umstieg auf A321 Neo, eventuell sogar in der XLR-Variante.

Bei den Boeing 787 ist noch keine Entscheidung für eine Variante gefallen, aber die 787-8 scheint die Nase vorne zu haben. Die Pläne für Boeing-Frachter sind dagegen laut Olawuyi vom Tisch.