Letzte Aktualisierung: um 12:15 Uhr

10.000 Stunden freiwillige Arbeit sollen Heathrow helfen

Der Flughafen London-Heathrow hat angekündigt, dass 750 Mitarbeitende des nicht-operativen Personals in diesem Sommer 10.000 Stunden und mehr als 2200 Schichten ehrenamtlich leisten werden, um den Passagierverkehr am Flughafen zu verbessern.

Das geschieht im Rahmen des sogenannten «Here to Help»-Programmes. Dabei handelt es sich um eine seit langem bestehende Initiative, die jedoch in dieser Woche als Reaktion auf die steigenden Passagierzahlen verstärkt worden ist.

Mehr als sechs Millionen Reisende sind in diesem Sommer bisher über Heathrow gereist, womit der Flughafen in nur vier Monaten ein Wachstum verzeichnete, das dem von 40 Jahren entspricht.

Das «Here to Help»-Team hilft Fluggästen, den Airport so reibungslos wie möglich zu passieren. Zu den wichtigsten Aufgaben gehören der Empfang der Reisenden am Flughafen, die Weiterleitung zu den Check-in-Schaltern, die Unterstützung bei der Handhabung von Problemen wie der Überschreitung der zulässigen Handgepäckgröße und die Unterstützung der Fluggäste bei der Vorbereitung des Handgepäcks, damit sie die Sicherheitskontrolle problemlos passieren können. Das Helferteam steht den Fluggästen auch bei der Erledigung der vor dem Abflug anfallenden Formalitäten zur Seite und berät sie über Covid-19-Tests.