Letzte Aktualisierung: um 7:22 Uhr

Touristik News

Visa-on-arrival für Saudi-Arabien jetzt wieder verfügbar

Depositphotos

Die saudi-arabische Regierung hat das Visa-on-Arrival-Programm für Inhaber gültiger Visa für die USA, Großbritannien und den Schengen-Raum mit sofortiger Wirkung wieder geöffnet. Dieser Schritt erfolgt zwei Wochen nach der Aufhebung aller COVID-bezogenen Einreisebeschränkungen und bringt Saudi-Arabien wieder auf das Niveau der Offenheit vor der Pandemie.

Bürger aller Länder, die im Besitz eines der drei Visa sind und mit einer der nationalen Fluggesellschaften des Landes – Saudi, Flynas oder Flyadeal – reisen, können nun bei ihrer Ankunft in Saudi-Arabien ein 12-monatiges Touristenvisum erhalten, ohne dass sie vorher einen Antrag stellen müssen. Bürger aller Länder, die für das 2019 eingeführte E-Visum-Programm in Frage kommen, können ebenfalls ein Visum bei der Ankunft erhalten, unabhängig von der Fluggesellschaft, mit der sie reisen. Besucher müssen außerdem eine COVID-19-Versicherung abschließen, die sie an jedem der internationalen Flughäfen Saudi-Arabiens erhalten können.

Am 6. März kündigte Saudi-Arabien die Aufhebung aller Reisebeschränkungen an, die zum Schutz der Bevölkerung vor den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie verhängt worden waren. Besucher Saudi-Arabiens müssen für die Einreise keinen Nachweis über eine Impfung oder einen PCR-Test mehr vorlegen. Die rote Liste der Länder, die nicht einreisen dürfen, wurde abgeschafft. Die institutionellen Quarantänevorschriften wurden vollständig abgeschafft, und die Vorschriften zur sozialen Distanzierung wurden aufgehoben. Masken sind nur noch an geschlossenen öffentlichen Plätzen erforderlich.

Saudi-Arabien war eines der ersten Länder, das nach dem Auftreten von COVID-19 seine Grenzen schloss. Seitdem hat die Regierung strenge Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle an allen öffentlichen Orten, einschließlich Hotels, Restaurants, öffentlichen Gebäuden und Büros, eingeführt.

Saudi-Arabien öffnete sich im September 2019 für internationale Urlauber, weniger als sechs Monate bevor die Grenzen des Landes aufgrund der Pandemie geschlossen wurden. Deswegen änderte das Land seine Tourismusstrategie, um sich auf den Ausbau der inländischen Besucherzahlen zu konzentrieren, eröffnete 11 Reiseziele und erstellte mehr als 270 Tourismuspakete. Infolgedessen verzeichnete Saudi-Arabien in zwei aufeinanderfolgenden Jahren ein Wachstum im Freizeittourismus, ohne dass es zu einem gleichzeitigen Anstieg der COVID-Fälle kam.