Letzte Aktualisierung: um 11:16 Uhr
Partner von  

Torsten Schrank zweiter Geschäftsführer in Köln/Bonn

Der Aufsichtsrat des Flughafens Köln/Bonn hat Torsten Schrank zum neuen zweiten Geschäftsführer berufen. Der 44-jährige Diplom-Kaufmann für Betriebswirtschaftslehre wird seine Tätigkeit voraussichtlich Anfang Mai aufnehmen. Schrank ist seit mehr als 20 Jahren in verschiedenen Funktionen und Führungspositionen am Flughafen München beschäftigt. Seit 2016 leitet er das Konzern-Controlling sowie das Beteiligungsmanagement und war auch maßgeblich für die erfolgreiche Umsetzung eines unternehmensweiten Programms zur Ergebnisverbesserung verantwortlich. Darüber hinaus ist er derzeit als Geschäftsführer der Flughafen München Baugesellschaft mit der Planung und Realisierung von Infrastrukturmaßnahmen betraut. Er war wesentlich an der Entwicklung des Satelliten-Terminals mit einer Gesamtinvestition von 900 Millionen Euro sowie des neuen „LabCampus“ beteiligt.

Johan Vanneste, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn GmbH: «Mit Torsten Schrank komplettiert ein ausgewiesener Flughafenexperte unser Management-Team, der eine erfolgreiche Karriere am zweitgrößten deutschen Airport absolviert hat. Ich freue mich darauf, mit ihm die vor uns liegenden Herausforderungen anzugehen.» In seiner neuen Funktion als Geschäftsführer (CFO, Chief Financial Officer) am Flughafen Köln/Bonn wird Schrank künftig die Bereiche Finanzen, Personal, Infrastruktur und Informationstechnik verantworten. Schrank ist gebürtiger Kölner. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.