Letzte Aktualisierung: um 13:09 Uhr

Tap fliegt kommenden Sommer öfter nach USA, Brasilien und Venezuela

Die portugiesische Nationalairline wird ihr Angebot nach Nord- und Südamerika im Sommer 2023 stark ausbauen. Sie wird in der Hauptverkehrszeit (Juni bis September) insgesamt 17 zusätzliche Flüge im Vergleich zum Sommer 2022 anbieten und das Angebotsniveau von vor der Pandemie wiederherstellen.

Für die Vereinigten Staaten von Amerika wird Tap im Hochsommer 14 Flüge pro Woche nach Boston anbieten (drei mehr als im gleichen Zeitraum 2022), fünf nach Chicago (einer mehr), zehn nach Miami (drei mehr), fünf nach San Francisco (einer mehr) und zehn nach Washington (zwei mehr). Insgesamt wird die Fluglinie zehn Flüge pro Woche mehr in die Vereinigten Staaten anbieten als im Hochsommer 2022. Die Flüge nach New York-JFK und -Newark werden weitergeführt.

Was Brasilien betrifft, so wird TAP im Hochsommer 2023 vier Flüge pro Woche nach Belém anbieten, einen mehr als 2022, sieben nach Belo Horizonte (einen mehr), sechs nach Salvador (einen mehr), sechs nach Brasília (einen mehr) und 20 nach São Paulo (zwei mehr). Das Angebot in den anderen brasilianischen Städten (Fortaleza, Natal, Maceió, Porto Alegre, Recife und Rio de Janeiro) bleibt unverändert. Insgesamt wird Tap die Zahl der wöchentlichen Flüge nach Brasilien im Hochsommer 2023 um sechs erhöhen, verglichen mit Sommer 2022.

Eine weitere Neuerung ist die Erhöhung der Zahl der Flüge zwischen Lissabon und Caracas von zwei auf drei pro Woche, wodurch das Angebot für die portugiesische Gemeinschaft in Venezuela verbessert wird.

Neben dieser wichtigen Verstärkung der Transatlantikflüge ab Lissabon werde man in Kürze auch gute Neuigkeiten in Bezug auf ihre Interkontinentalflüge von Porto aus bekannt geben, so Tap.