Letzte Aktualisierung: um 9:28 Uhr

Stefan Kreuzpaintner neuer Vertriebschef der Lufthansa-Airlines

Stefan Kreuzpaintner übernimmt zum 1. Januar 2021 die Verantwortung der weltweiten Vertriebsaktivitäten von Lufthansa, Swiss, Austrian Airlines und Brussels Airlines. Zusätzlich zieht er mit Beginn als Chief Commercial Officer in die Geschäftsführung von Lufthansa Airlines ein und übernimmt dabei auch die Verantwortung des Münchner Drehkreuzes. Neben der kommerziellen Verantwortung der Airline ist er künftig für das Stations- und Kabinencrewmanagement, die nachhaltige Weiterentwicklung des Hubs in München und die Zusammenarbeit mit dem Flughafen München zuständig.

Als Vertriebschef folgt Kreuzpaintner auf Heike Birlenbach, die zum 1. Januar 2021 das neu geschaffene Resort Customer Experience Lufthansa Group Airlines übernimmt. In dieser Rolle soll sie innovative Angebote entwickeln sowie die Themen Bord-und Bodenprodukte entlang der Reisekette, durchgängiges digitales Kundenerlebnis, klare und verständliche Kundeninformation und weltweites Customer Servicing bündeln. D

Kreuzpaintner arbeitet seit 2003 für Lufthansa. Er begann seine Karriere in Frankfurt als Netzwerkmanager. Drei Jahre später wechselte er ins Revenue Management am Lufthansa Drehkreuz in München, wo er 2010 Leiter des Bereichs wurde. 2012 übernahm er in Madrid die Vertriebsleitung aller Fluggesellschaften der Lufthansa Group für die Märkte Spanien und Portugal. 2015 wechselte er als Vice President Pricing, Revenue Management & Distribution zu Brussels Airlines nach Brüssel. Im Mai 2017 kehrte Kreuzpaintner als Vice President Sales Europe, Middle East & Africa der Lufthansa Group Airlines zurück in die Konzernzentrale.

BevorKreuzpaintner zu Lufthansa kam, studierte er an der Universität Maastricht (Niederlande) Internationales Management. Im Jahr 2003 promovierte er an der Universität St. Gallen in der Schweiz.