Letzte Aktualisierung: um 18:08 Uhr
Partner von  

Schweizer Airlines werden ins EU-Emissionshandelssystem integriert

Die Schweiz wird ihr Emissionshandelssystem ab 1. Januar 2020 mit dem der EU verknüpfen. Dies bestätigte die Regierung m Mittwoch (13. November). Das bedeutet, dass auch die Luftfahrt ins System der Europäischen Union eingebunden wird. Der Branchenverband Aerosuisse kritisiert das. «Die Schweizer Airlines an dem von der Uno-Luftfahrtorganisation Icao beschlossenen Carbon Offsetting and Reduction Scheme for International Aviation Corsia beteiligen. Dieses globale Abkommen eignet sich viel besser, CO2 zu kompensieren. Nun hätten schweizerische Fluggesellschaften eine Doppelbelastung. Vom EU-System werden nur nur Flüge innerhalb Europas erfasst.