Letzte Aktualisierung: um 20:44 Uhr
Partner von  

Privater Kunde bewahrt Airbus im August vor der Null

Die Brutto-Bestellungen von Airbus für das Jahr 2020 beliefen sich bis zum 31. August auf insgesamt 370 Flugzeuge. Nach den Stornierungen kam der Flugzeugbauer auf einen Netto-Auftragseingang von 303 Flugzeuge. Im August registrierte er nur einen neuen Auftrag: Ein nicht genannter privater Kunde bestellte einen Airbus A320 Neo in der Businessjet-Version ACJ. Stornierungen gab es in dem Monat keine.

Ausliefern konnte Airbus im August 39 Flugzeuge. Darunter befanden sich 35 Flieger der A320-Familie, darunter der erste A321 Neo für Gulf Air, und zwei A330, darunter der erste A330-900 für die portugiesische Fluggesellschaft Orbest, sowie zwei A350.

Der Airbus-Auftragsbestand an Flugzeugen, die bis zum 31. August noch zur Auslieferung ausstanden, belief sich auf 7501 Flieger, darunter 524 A220, 6091 Flugzeuge der A320-Familie (einschließlich 6034 Flugzeuge der A320-Neo-Familie), 319 A330 (einschließlich 285 Flugzeuge der A330-Neo-Familie), 558 A350 und neun A380.