Letzte Aktualisierung: um 18:56 Uhr
Partner von  

Pilatus mit 50. PC-24 und einer Ankündigung

Pilatus feiert die 50. Auslieferung des Businessjets PC-24. Er geht an einen US-Kunden. «In über zehn Ländern zertifiziert, überschreitet die globale PC-24-Flotte derweil die 14.000-Flugstunden-Marke», schreibt Pilatus. Und es gibt weitere Neuigkeiten.

Im vergangenen Jahr hat der Schweizer Flugzeugbauer von den ersten PC-24-Kunden Rückmeldungen über die Nutzung des Innenraums gesammelt. Nun wird Pilatus bei der Messe National Business Aviation Convention & Exhibition (NBAA-BACE) vom 22. bis 24. Oktober 2019 in Las Vegas einen PC-24 mit einer Küche im vorderen Bereich der Kabine präsentieren. Diese bietet zusätzlichen Stauraum für Kaffee, Eis, Getränke und Catering. Wie die anderen Möbel und Sitze im PC-24 wird auch die Bordküche modular aufgebaut und mit der derzeit verfügbaren Garderobe austauschbar sein.

Pilatus’ Antwort auf die Cessna Denali

Ferner entwickelt Pilatus aktuell eine nachträgliche Option, die Toilette im hinteren Bereich der Kabine zu platzieren. Einige Betreiber hatten diesen Wunsch geäußert. Der PC-24 ist wie auch der PC-12 standardmäßig mit einer Toilette im vorderen Bereich der Kabine ausgestattet.

Pilatus kündigt zudem an, bei einer Sonderveranstaltung am Vorabend der NBAA-BACE-Eröffnung «The NeXt Big Thing» zu enthüllen. Dabei dürfte sich um eine Verbesserung der PC-12 handeln als Reaktion auf die Cessna Denali von Textron. So hatte Pilatus-Präsident Oscar Schwenk im Interview mit aeroTELEGRAPH im Mai gesagt: «Wir schulden Textron, die eine Kopie des PC-12 bauen, eine Antwort.» Man werde diese Antwort haben. «Es wird eine wesentliche Verbesserung des Pilatus PC-12 sein. Details werden wir voraussichtlich bei der Messe NBAA im Oktober in Las Vegas vorstellen.»