Letzte Aktualisierung: um 21:40 Uhr

Münster-Osnabrück hat mehr Mallorca-Flüge als vor der Pandemie

Am kommenden Sonntag (27.03.) beginnt am Flughafen Münster/Osnabrück der Sommerflugplan. Bis zu 120 wöchentliche Abflüge zu mehr als 20 Zielen gibt es im aktuellen Sommerflugplan. Bis zu 26-mal pro Woche steuern Eurowings, Ryanair und Corendon Airlines Mallorca an. Damit gibt es ein fast doppelt so großes Mallorca-Angebot wie im vergangenen Jahr, das sogar das Vor-Corona-Niveau deutlich übersteigt. 

Mit Faro an der portugiesischen Algarveküste fliegt Corendon Airlines eine neue Urlaubsdestination ab FMO an. Ein weiteres neues Ziel im FMO-Sommerflugplan gehört ebenfalls zu Portugal, die Inselgruppe Madeira. 

Angebotssteigerungen gibt es auch für die griechische Urlaubsinsel Kreta. Neben den drei wöchentlichen Flügen von Corendon Airlines wird die griechische Fluggesellschaft Aegean Airlines im Auftrag des Reiseveranstalters Tui zwei weitere Frequenzen mit Beginn der Sommerferien in NRW anbieten. 

Ryanair fliegt ab Juni zweimal wöchentlich zur griechischen Insel Korfu. Im Sommer 2022 geht es auch weiterhin nach Rhodos und Kos. Corendon Airlines bringt Urlauber jeweils zweimal pro Woche zu den griechischen Ferieninseln. 

Gleich sechs Ziele in der Türkei werden vom Flughafen Münster/Osnabrück angeflogen. Das bekannteste ist die Urlaubsregion rund um Antalya. SunExpress und Corendon Airlines starten mehrfach täglich zur türkischen Riviera. Darüber hinaus gibt es vom FMO aber auch Verbindungen in die Hafenstadt Izmir, die Hauptstadt Ankara sowie nach Adana, Kayseri und Zonguldak.

Vom FMO sind mit Gran Canaria, Fuerteventura, Teneriffa und Lanzarote vier der Urlaubsinseln im Atlantischen Ozean mehrfach pro Woche mit Corendon Airlines erreichbar. Weitere Ziele im FMO-Sommerflugplan sind der ägyptische Urlaubsort Hurghada am Roten Meer (Corendon Airlines) sowie Pristina (GP Aviation), die Hauptstadt des Kosovo.