Letzte Aktualisierung: um 22:15 Uhr

Lufthansa gibt nicht verkauftes Bordessen günstig ab

Seit fast zwei Jahren bietet die deutsche Fluggesellschaft ihren Fluggästen auf grenzüberschreitenden Europaflügen, die länger als eine Stunde Flugdauer dauern, ein Angebot an frischen Speisen, verpackten Snacks und Getränken zum Kauf an. Die frischen Gerichte wie Salate, Bowls und Sandwiches werden vom Cateringunternehmen Gate Gourmet nach Rezepturen von Dean & David in Standorten Frankfurt und München täglich frisch zubereitet. Da bei der Zubereitung bewusst auf Farb- und Konservierungsstoffe verzichtet wird, seien sie nur kurz haltbar, erklärt Lufthansa. Sie müssten, wenn sie nicht auf den dafür vorgesehenen Flügen verkauft werden, entsorgt werden.

Darum startet Lufthansa die Initiative Onboard Delights Last Minute: Fluggäste haben die Möglichkeit, auf allen Flügen nach Frankfurt und München, auf denen Onboard Delights angeboten werden, kurz vor der Landung Frischeprodukte, die nicht verkauft wurden, zum günstigeren Preis von einheitlich 3,50 Euro zu erwerben und mitzunehmen. Das sei ein weiterer Schritt zur Verringerung von Lebensmittelabfälle, so die Airline.