Letzte Aktualisierung: um 10:26 Uhr

Lufthansa Cargo baut neues Kunstlager in Frankfurt

Lufthansa Cargo hat heute den Grundstein für den Bau eines neuen Kunstlagers am Drehkreuz Frankfurt gelegt. Der sogenannte Art Cube im Lufthansa Cargo Center verfügt künftig über eine Fläche von 168 Quadratmetern und soll Kunden eine sichere und fachgerechte Lagerung wertvoller Kunstwerke bieten. Der Neubau erfolgt im Rahmen der von Lufthansa Cargo angestoßenen Modernisierung des Luftfrachthubs in Frankfurt und soll Ende des Jahres in Betrieb genommen werden.

«Wir wissen um die besondere Verantwortung im Umgang von Kunstwerken, die nicht nur wertvoll, sondern in der Regel einzigartig und unwiederbringlich sind», sagt Harald Gloy, Vorstand Operations und Personal bei Lufthansa Cargo. «Gerade deshalb haben wir im engen Austausch mit Kunstspediteuren und Kuratoren eine maßgeschneiderte Lösung für die Lagerung der Kunstwerke und Exponate in unserem Hub entwickelt, damit unsere Kunden ihre Sendungen in den besten Händen wissen.»

Das neue Kunstlager wird autark mit Klimagräten mit Heiz- und Kühlfunktion ausgestattet, wodurch eine nahezu konstante Temperatur erzeugt wird. Durch die vertikalen Fensterbänder erhält der Art Cube eine natürliche Belichtung. Für Kunstbegleiter gibt es einen eigenen Aufenthaltsbereich. Der Zugang zum Speziallager ist durch moderne Sicherheitstechnik zugangsbeschränkt.

Der Neubau des Kunstlagers gehört zu den ersten Schritten des modular geplanten Infrastrukturprogramms von Lufthansa Cargo am Heimathub Frankfurt – parallel erfolgen mehrere vorbereitende Maßnahmen für den Neubau des zentralen Hochregallagers im Lufthansa Cargo Center. Die komplette Modernisierung des Lufthansa Cargo Centers soll 2029 abgeschlossen sein.