Letzte Aktualisierung: um 23:15 Uhr

Luftfrachtkartell: Deutsche Bahn und British Airways einigen sich

Die beiden Unternehmen haben einen außergerichtlichen Vergleich im Zusammenhang mit dem Luftfrachtkartell geschlossen. Die Deutsche Bahn und British Airways haben jedoch vereinbart, Einzelheiten des Vergleichs, einschließlich der Vergleichssumme, vertraulich zu behandeln. Der Vergleich beendet die seit 2013 andauernde Auseinandersetzung vor dem Landgericht Köln. Es sei die siebte außergerichtliche Einigung, welche die DB-Tochter DB Barnsdale in diesem Verfahren erzielen konnte. Mit der jüngsten Einigung seien rund 75 Prozent der ursprünglich geltend gemachten Schadenersatzforderungen an das Luftfrachtkartell durch außergerichtliche Vergleiche abgegolten, erklärt die Deutsche Bahn. Im Prozess beim Landgericht Köln verbleiben jetzt nur noch vier Beklagte: Cargolux, Cathay Pacific, Latam und Japan Airlines.