Letzte Aktualisierung: um 16:17 Uhr
Partner von  

Norwegische Regionalfluggesellschaft Krohn Air ist Konkurs

Die kleine Krohn Air ist am Ende. Die norwegische Regionalfluggesellschaft stellte ihre Flüge ein und meldete Insolvenz an.

Krohn Air ist eine virtuelle Regionalairline. Gegründet wurde sie 2002 als Reaktion auf die Einstellung von Flügen in kleinere norwegische Städte durch SAS. Mit einer geleasten BAe Jetstream 32 flog sie am Ende noch drei Destinationen in ihrem Heimatland an. Sie bediente die Ziele Alesund, Molde und Trondheim. Doch am Dienstag (4. Februar) stellte Krohn Air alle ihre Flüge ein. Zugleich meldete das Unternehmen Insolvenz an. Das Flugzeug hatte die niederländische AIS zur Verfügung gestellt, die auch in Deutschland expandieren will. (se)