Letzte Aktualisierung: um 7:00 Uhr
Partner von  

Grüne wollen schnellere Züge statt Inlandsflüge

«Bis 2035 wollen wir Inlandsflüge weitestgehend obsolet machen» – das ist zu lesen in einem Autorenpapier aus der Grünen-Bundestagsfraktion, das der Süddeutschen Zeitung vorliegt. Der Partei schwebt demnach vor, der Bahn jährlich drei Milliarden Euro zukommen zu lassen, um das Schienennetz auszubauen und so schneller zu machen.

Die Fahrzeit zwischen möglichst vielen Orten im Inland und ins benachbarte Ausland soll so auf «maximal vier Stunden» sinken. So nennen die Autoren die Korridore von Köln und Düsseldorf nach Berlin, Hamburg oder in Richtung München sowie die Route zwischen Frankfurt und Berlin. Nötig wäre demnach für Geschäftsreisende auch mehr Züge in den Morgen- und Abendstunden, pünktlichere Züge und besseres Wlan. Europaweit soll ein Nachtzugnetz eine Alternative zu Flügen bieten.