Letzte Aktualisierung: um 13:16 Uhr
Partner von  

Flughafen Wien nach neun Monaten mit Minus von 71 Prozent

Die weltweite Covid-19-Pandemie hat anhaltend starke Auswirkungen auf den internationalen Reiseverkehr und damit auch auf den Flughafen Wien: Von Januar bis September 2020 verzeichnete die Gruppe inklusive der Auslandsbeteiligungen Malta und Kosice einen Passagierrückgang von 71,2 Prozent auf insgesamt 8,7 Millionen Passagiere gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Am Standort Wien ging die Zahl der Passagiere um 70,7 Prozent auf 7.026.879 Reisende zurück. Die Zahl der Flugbewegungen sank von Jänner bis September 2020 um 60,1 Prozent auf 80.580 Starts und Landungen. Die durchschnittliche Auslastung (Sitzladefaktor) ging von 77,5 Prozent auf 59,5 Prozent zurück. Das Frachtaufkommen sank um 24,0 Prozent auf 157.878 Tonnen (Luftfracht und Trucking). Der Flughafen Malta verzeichnete in neun Monaten einen Passagierrückgang um 72,5 Prozent auf 1.551.354 Reisende. Der Flughafen Kosice verzeichnete im gleichen Zeitraum einen Rückgang um 82,0 Prozent auf 84.640 Reisende.