Letzte Aktualisierung: um 15:38 Uhr

Flughafen Berlin erreicht im Sommer fast wieder das Angebot von Sommer 2019

Mit Beginn der Sommerferien wird der Flugverkehr in der Region der deutschen Hauptstad merklich ansteigen. Zahlreiche Airlines nehmen ihren Flugbetrieb wieder auf oder bauen ihr Angebot schrittweise deutlich aus. So flogen im Mai über 360.000 Passagiere vom, zum und viaBerlin-Brandenburg. Das sind knapp 2,5-mal so viele Passagiere wie im Februar 2021. Aktuell fliegen 45 Airlines zu 90 Zielen in 40 Ländern. Ein weiterer Anstieg wird von Mitte Juni bis Mitte Juli erwartet. Mit Ferienbeginn wird die Zahl der täglichen Gäste dann regelmäßig zwischen 20.000 und 30.000 Passagieren liegen und in den Wochen danach weiter ansteigen.

Der positive Trend lässt sich auch im Flugangebot ablesen. Im Juli und August werden rund 70 Airlines zu rund 160 Zielen in 50 Ländern fliegen. Damit ist fast das Niveau des Sommerflugplans 2019 erreicht, als 86 Fluggesellschaften 183 Ziele in 57 Ländern ansteuerten. Unterschiede gibt es in der Häufigkeit der angebotenen Verbindungen. Insbesondere beliebte Urlaubsdestinationen in Europa profitieren von den Öffnungen und Lockerungen der Reiserestriktionen.

Mit Spanien, der Türkei, Griechenland und Italien stehen insbesondere Reiseziele in der Mittelmeerregion im Fokus. Spanien erreicht im Juli rund 50 Prozent der An- und Abflüge im Vergleich zu 2019, in die Türkei sind es 80 Prozent und Griechenland wird in diesem Jahr im Juli die Anzahl der An- und Abflüge des Vergleichszeitraums aus 2019 wahrscheinlich sogar übertreffen. An Spitzentagen werden bis zu 18 Abflüge nach Griechenland erwartet. Palma de Mallorca (Spanien), Antalya (Türkei) und Heraklion (Griechenland) führen das Ranking der nach den Buchungszahlen beliebtesten Reiseziele ab BER außerhalb Deutschlands an. An Spitzentagen werden bis zu 1.500 Touristen zu diesen Zielen ab BER starten. Ebenfalls gut gebucht sind Flüge nach Großbritannien, Moskau in Russland oder Hurghada in Ägypten.