Letzte Aktualisierung: um 18:45 Uhr
Partner von  

Flughafen Basel will Nachtflugsperre ausweiten

Der Aufsichtsrat des Flughafens Basel-Mulhouse hat einstimmig entschieden, bei der französischen Luftfahrtbehörde folgende Anträge zu stellen:

1. Verbot aller geplanten Starts zwischen 23.00 bis 24.00 Uhr

2. Verbot von Flugbewegungen von Kapitel-3-Flugzeugen mit einer Lärmmarge unter 13 EPNdB zwischen 22.00 und 06.00 Uhr

Damit kommt der Euro Airport dem Bedürfnis der Flughafenanrainerinnen und -anrainer nach mehr Nachtruhe entgegen und berücksichtigt dabei auch die sozioökonomischen Auswirkungen der geplanten Maßnahmen. Der Antrag steht im Einklang mit seiner Strategie, die Luftverkehrsanbindung der trinationalen Region an die wichtigen europäischen Zentren unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeitsgrundsätze sicherzustellen. Ziel beim Lärmschutz ist die deutliche Reduktion des Lärms nach 23:00 Uhr sowie eine langfristige Stabilisierung des Fluglärms.