Letzte Aktualisierung: um 22:30 Uhr

Eurowings nimmt wieder Flüge ab Nürnberg und Hannover auf

Der deutsche Ferienflieger kehrt an die Flughäfen in Bayern und Niedersachsen zurück. Er weitet damit sein touristisches Angebot deutlich aus. Mit Beginn des Winterflugplans 2023/24 wird er ab Nürnberg die Ziele Gran Canaria, Hurghada und Marsa Alam sowie Mallorca anfliegen. Ab Hannover stehen bei Eurowings die Ziele Gran Canaria, Teneriffa, Hurghada, Pristina und Mallorca neu auf dem Winterflugplan.

Im Sommerflugplan 2024 werde das Engagement dann weiter verstärkt, so Eurowings. Man fliege dann von Nürnberg aus drei Mal pro Woche nach Heraklion. Jeweils zwei Mal wöchentlich würden die neuen griechischen Ziele Preveza und Rhodos bedient. Auf die Baleareninsel Mallorca fliege man ab Nürnberg 14 Mal pro Woche.

Das Eurowings-Sommerprogramm ab Hannover setzt neben zwei wöchentlichen Flügen nach Faro und dem neuen Ziel Malaga (vier Mal wöchentlich) einen deutlichen Italien-Schwerpunkt: Mit Rom (vier Mal wöchentlich), Catania und Neapel (drei Mal wöchentlich), Bari, Olbia und Lamezia Terme (jeweils zwei Mal wöchentlich) sorge man für eine gute und direkte Anbindung an eines der beliebtesten Urlaubsländer der Norddeutschen, so die Lufthansa-Tochter. Ergänzt werde das Sommer-Angebot ab dem wichtigsten Flughafen Niedersachsens mit Flügen nach Thessaloniki (zwei Mal wöchentlich) 14 wöchentlichen Verbindungen nach Mallorca sowie der Verbindung nach Pristina (ein Mal wöchentlich).