Letzte Aktualisierung: um 8:31 Uhr

Emirates wehrt sich gegen von Heathrow befohlene Flugstreichungen

Der größte britische Flughafen hat eine Kapazitätsgrenze eingeführt und Airlines aufgerufen, Flüge zu streichen. Das findet die Golfairline gar nicht gut. Sie will keine Flüge annullieren, wie von London-Heathrow verlangt. Ihr sei nur 36 Stunden Zeit gegeben worden, um der Anordnung nachzukommen, so Emirates. «In ihren Mitteilungen wurde uns nicht nur vorgeschrieben, auf welchen Flügen wir zahlende Passagiere rauswerfen sollten, sondern es wurden auch rechtliche Schritte bei Nichteinhaltung angedroht», so ein Vertreter von Emirates zum TV-Sender Sky News.