Letzte Aktualisierung: um 16:16 Uhr

Emirates dämmt Verlust im Halbjahr ein

Die Emirates Group hat am Mittwoch (10. November) das Halbjahresergebnis für ihr Geschäftsjahr 2021-2022 veröffentlicht. Sie verzeichnete vom 1. April bis zum 30. September 2021 einen Umsatzanstieg um 81 Prozent auf 24,7 Milliarden Dirham (AED) oder umgerechnet 6,7 Milliarden US-Dollar sowie einen Verlust in Höhe von 5,7 Milliarden AED oder 1,6 Milliarden Dollar. Dies nach dem letztjährigen Verlust von 14,1 Milliarden AED oder 3,8 Milliarden Dollar.

Die Airline Emirates verzeichnet einen Umsatzanstieg von 86 Prozent auf 21,7 Milliarden AED oder 5,9 Milliarden Dollar und einen Halbjahresverlust in Höhe von 5,8 Milliarden AED
oder 1,6 Milliarden Dollar im Vergleich zu einem Verlust von 12,6 Milliarden AED oder 3,4 Milliarden Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Einnahmen wurden hauptsächlich durch eine erstarkende Passagiernachfrage und ein kontinuierlich starkes Frachtgeschäft unterstützt.

Die Anzahl der Mitarbeitenden der Emirates Group lag Stand 30. September 2021 bei 73.571 und hat sich damit im Vergleich zum 31. März 2021 um 2 Prozent reduziert. Im Einklang mit dem erwarteten Anstieg der Kapazitäten und Geschäftsaktivitäten in den kommenden Monaten wurden aber schon gezielte Einstellungsmaßnahmen eingeleitet, um den Bedarf zu decken. Priorität lag dabei auf der Wiedereinstellung von Mitarbeitenden, die zuvor freigestellt wurden.

Bis zum 30. September bediente die Fluggesellschaft 139 Flughäfen im Passagier- und Frachtverkehr und setzte dabei ihre gesamte Boeing 777-Flotte sowie 37 A380 ein.