Letzte Aktualisierung: um 9:02 Uhr

Elbe Flugzeugwerke übergeben Airbus-A330-Umbaufrachter für Mas Air Cargo

Die Elbe Flugzeugwerke EFW haben einen zum Frachtflugzeug umgerüsteten Airbus A330 an die Finanzierungs- und Leasingfirma Altavair übergeben. Der erste A330 P2F (Passenger to Freighter – Passagierflieger zu Frachter) für Altavair ist der Auftakt zu einer Reihe von Frachterumrüstungen für den neuen EFW-Kunden. Altavair hat mehrere A330 P2F bestellt, und zwar sowohl die A330-200-P2F-Variante für mehr Reichweite als auch die A330-300-P2F-Volumenvariante.

«Wir freuen uns, unseren ersten umgerüsteten Frachter des Jahres 2022 an den neuen Kunden Altavair für den Betrieb durch Mas Air Cargo auszuliefern», sagte EFW-Chef Andreas Sperl. Bei der ersten von EFW an Altavair gelieferten Umrüstung handelt es sich um die Variante A330-200 P2F, die eine Bruttonutzlast von bis zu 61 Tonnen und eine Reichweite von bis zu 4200 Seemeilen bietet.

Mas Air Cargo baut eine Airbus-Frachterflotte mit A330-200 P2F und A330-300 P2F auf. Sie wird damit die erste Airline in Nord- und Südamerika, die den A330 P2F betreibt, und die erste weltweit, welche die beiden Varianten der A330 P2F einsetzt.

Wie bei den Umrüstungsprogrammen A321 P2F und A320 P2F handelt es sich auch bei A330 P2F um ein gemeinsames Programm von ST Engineering, Airbus und EFW. Um die steigende Nachfrage nach Frachterumrüstungen zu befriedigen, werden ST Engineering und EFW in diesem Jahr neue Umrüstungsstandorte in China und den USA einrichten und die Gesamtumrüstungskapazität für alle ihre Airbus-P2F-Programme bis 2024 auf etwa 60 Slots pro Jahr erhöhen. EFW ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Airbus und ST Engineering.