Letzte Aktualisierung: um 18:55 Uhr

Edelweiss fliegt neu Kilimandscharo, Sansibar, Maskat und Kapverden an

Mit Start des Winterflugplans am 31. Oktober 2021 nimmt Edelweiss die Destinationen Colombo (Sri Lanka), Phuket und Havanna wieder in ihr Programm auf. Die neuen Ferienziele
Kilimandscharo und Sansibar in Tansania werden erstmals ab Anfang Oktober angeflogen.

Ebenfalls zu diesem Zeitpunkt fliegt die Swiss-Schwester wieder nach Kapstadt in Südafrika und nach Mauritius. Und nachdem der Oman seine Grenzen für geimpfte Touristen wieder geöffnet hat, kann Edelweiss zum ersten Mal auch Maskat anfliegen.

Das bewährte Karibikprogramm mit San José (Costa Rica), Punta Cana und Cancún wird ergänzt um Puerto Plata in der Dominikanischen Republik und Montego Bay auf Jamaika. Neu wird die Stadt Liberia in Costa Rica angeflogen. Im Indischen Ozean bleiben die Malediven und Seychellen ein fixer Bestandteil des Flugprogrammes von Edelweiss.

Das Angebot rund um Ägypten wird über den Winter ausgebaut. Neu fliegt die Schweizer Airline ab Dezember jeweils ein Mal pro Woche nach Luxor am Ostufer des Nils.
Die Badeferiendestinationen Marsa Alam und Sharm El Sheik werden mehrmals pro Woche angeflogen, Hurghada täglich.

Seit dem Sommer 2021 fliegt Edelweiss nach Reykjavik/Keflavik. Die Destination wird ab Dezember ebenfalls wieder bedient. Für Liebhaber von wärmeren Temperaturen fliegt
die Fluggesellschaft durchgehend jeden Samstagvormittag nach Ibiza. Auch Sevilla, Faro und Funchal werden über den Winter mehrmals pro Woche angeflogen.

In Italien werden jeden Freitag und Sonntag Catania und Lamezia ab Zürich bedient. Weiter südlich stehen mit Marrakesch und Agadir zudem zwei Feriendestinationen in Marokko zur
Auswahl. Sal auf den Kapverden wird Edelweiss erstmals am 1. November 2021 anfliegen.

Abgerundet wird das Kurzstreckenprogramm von Edelweiss mit den Ferienzielen auf den Kanarischen Inseln: Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote und La Palma werden alle mehrmals wöchentlich angeflogen.