Letzte Aktualisierung: um 10:26 Uhr

Easyjet erwartet bis Ende des Jahres 70 Prozent der Kapazität

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 (per Ende September) beförderte die Billigairline 17,3 Millionen Passagiere und bediente dabei 58 Prozent der Kapazitäten des Geschäftsjahres 2019. Dabei war die Nachfrage auf innereuropäischen und britischen Inlandsstrecken höher, während die Nachfrage auf internationalen Flugverbindungen von und nach Großbritannien weiterhin durch die Reisebeschränkungen der britischen Regierung beeinträchtigt wurde, wie Easyjet mitteilt.

Easyjet erwartet, dass die Auslastung im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021/22 bis zu 70 Prozent des Niveaus von 2019 betragen wird. Während die innereuropäische Nachfrage die wirtschaftliche Erholung im Sommer antrieb, so hat die kürzliche Ankündigung der britischen Regierung, Beschränkungen und Tests abzuschaffen und zu lockern, bei Easyjet zu einer positiven Buchungsdynamik im ersten Quartal geführt.

Easyjet erwartet für das Geschäftsjahr 2020/21 einen Konzernverlust vor Steuern in der Größenordnung von 1,135 bis 1,175 Milliarden Pfund.


>