Letzte Aktualisierung: um 15:27 Uhr

DFS-Tochter liefert Anflugmanagementsystem an rumänische Flugsicherung

Die DFS Aviation Services wird gemeinsam mit dem spanischen Unternehmen Indra ihr Anflugmanagementsystem AMAN für die Flugverkehrskontrolle im Bukarester Nahverkehrsbereich (Terminal Manoeuvring Area, TMA) implementieren. Das gemeinschaftliche Projekt umfasst die Grundausführung des AMAN-Systems sowie erweiterte AMAN-Funktionalitäten, die das Flugverkehrsmanagement in der Region verbessern sollen.

Das Anflugmanagementsystem AMAN der DFS Aviation Services erleichtert die Abfolge der Flugbewegungen auf dem Flughafen und erhöht die Effizienz und Kapazität. Das modulare System kann die Betriebsparameter automatisch ändern und macht Fluglotsen aktuelle Planungsvorschläge. AMAN ist in der Lage, alle ankommenden Luftfahrzeuge in der Entfernung zum Flughafen von 200 Seemeilen oder mehr in der Planung zu registrieren.

Das Projekt ist auf eineinhalb Jahre angelegt und umfasst ein großes Leistungsspektrum über Entwicklung, gründliche Dokumentation und Qualitätssicherungsverfahren sowie Konfigurationsmanagement, Bereitstellung von Hardware, Schulungen und ausführliche Tests, einschließlich Testunterstützung bei Indra und Romatsa vor Ort.

Über die initiale Implementierungsphase hinaus wird die DFS Aviation Services für weitere Jahre Wartungs- und Unterstützungsleistungen erbringen, um den reibungslosen Betrieb und die Effizienz des Moduls zu gewährleisten.

Indra ist ein Verteidigungs-, Luft- und Raumfahrt- sowie Technologieunternehmen. DFS Aviation Services ist ein Tochterunternehmen der DFS Deutsche Flugsicherung.