Letzte Aktualisierung: um 13:35 Uhr

Delta bringt US-Weltkriegs-Veteranen zum 80. Jahrestag des D-Day in die Normandie

Insgesamt 48 US-Veteranen des Zweiten Weltkriegs landeten diese Woche im Rahmen des 80. Jahrestages der D-Day-Landung in der Normandie. Die ehemaligen Soldaten, von denen viele in ihren späten 90ern und einige über 100 Jahre alt sind, kamen mit einem speziellen Charterflug von Delta Air Lines direkt von Atlanta am Flughafen Deauville-Normandie an.

Die First Lady von Frankreich, Brigitte Macron, begrüßte die WWII-Veteranen am Flughafen Deauville. Sie wurde von Patricia Miralles, Ministerin für Veteranenangelegenheiten und Gedenken, begleitet, um die wichtige Rolle der Veteranen bei den Landungen in der Normandie zu ehren – ein Moment, der letztlich den Weg zur Befreiung Europas ebnete.

Die Veteranen stiegen auf das Rollfeld aus und wurden von Hunderten von Normandie-Bewohnern, Mitgliedern der US- und französischen Streitkräfte sowie Schulkindern empfangen. Für einige der Veteranen war es das erste Mal, dass sie seit der Landung in der Normandie nach Frankreich zurückkehrten.