Letzte Aktualisierung: um 17:26 Uhr

Condor steuert ab November New York an

Die deutsche Ferienfluggesellschaft fliegt ab dem 11. November 2021 fünf Mal wöchentlich nach New York: Der Flughafen JFK wird immer montags, donnerstags, freitags, samstags und sonntags nonstop ab Frankfurt angesteuert.

«Nach der Ankündigung zur unkomplizierten Einreise in die USA für vollständig Geimpfte aus der EU hat sich die Nachfrage nach US-Flügen mehr als verdoppelt», so Condor-Chef Ralf Teckentrup. «Der Nachholbedarf unserer Gäste, wieder nach Nordamerika zu reisen, ist riesig – und es gibt wohl kein beliebteres Ziel in den USA als New York.»

Condor fliegt bereits vier Mal wöchentlich nach Seattle an der Westküste der USA, von wo aus Partner Alaska Airlines die Weiterreise zu über 30 Zielen, wie Los Angeles, San Diego, San Francisco oder nach Hawaii ermöglicht.

Auch Kanada ist für Condor-Gäste wieder erreichbar: Nach der Öffnung der Landesgrenzen für vollständig geimpfte Reisende aus der EU hatte Condor Nonstop-Flüge nach Toronto und Halifax ab Anfang September aufgelegt. Von dort aus können Gäste mit dem Condor-Partner Westjet zehn weitere Ziele in Kanada erreichen.

Für die Einreise in die USA ist eine vollständige Impfung mit WHO-zertifiziertem Impfstoff notwendig sowie ein negativer Testnachweis, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. In Kanada reisen vollständig Geimpfte seit Anfang September ohne zusätzliche Auflagen ein.


>