Letzte Aktualisierung: um 12:10 Uhr

Brussels Airlines baut im Winter Richtung Süden aus

Nach einem verregneten Sommer in Belgien, in dem die Flüge zu Urlaubszielen in Südeuropa besonders gefragt waren, stellt die Lufthansa-Tochter fest, dass auch in den kommenden Monaten eine Nachfrage nach Urlaubszielen in der Sonne besteht. Sie befriedigt diese Nachfrage mit zusätzlichen Flügen zu Winter-Sonnenzielen. Ab dem 30. September wird Marrakesch zum ersten Mal Teil des Angebots von Brussels Airlines sein. Erstmals seit März 2020 ist Hurghada wieder Teil des Streckennetzes. Ab dem 31. Oktober wird der Ferienort am Roten Meer drei Mal wöchentlich (Mittwoch, Samstag und Sonntag) angeflogen.

Mit der Aufnahme von Lanzarote ab dem 31. Oktober verstärkt Brussels Airlines ihre Präsenz auf den Kanarischen Inseln, wo sie in diesem Winter auch Teneriffa und Gran Canaria anfliegen wird. Zu den beiden letztgenannten Zielen werden während der belgischen Schulferien zusätzliche Frequenzen angeboten. Mit Flügen donnerstags und samstags ist Lanzarote das ideale Ziel für kurze oder längere Winterurlaube in der Sonne.