Letzte Aktualisierung: um 18:37 Uhr
Partner von  

EU-Kommission genehmigt Staatshilfe für Brussels Airlines

Am 24. Juli gab die Lufthansa-Tochter bekannt, dass sie mit der belgischen Bundesregierung und Lufthansa eine Vereinbarung getroffen hat, um die Zukunft der durch ein Stabilisierungspaket zu sichern. Am 17. August wurde das Paket durch den deutschen Wirtschaftsstabilisierungsfonds genehmigt. Am Freitag (21. AUgust) hat auch die EU-Kommission ihre Zustimmung erteilt.

Das Stabilisierungspaket in Höhe von 460 Millionen Euro – 290 Millionen Euro von der belgischen Bundesregierung und 170 Millionen Euro von Lufthansa – deckt teilweise die Verluste von Brussels Airlines aufgrund der Corona-Krise.