Letzte Aktualisierung: um 19:20 Uhr

Behörde genehmigt Übernahme von Transat durch Air Canada – Westjet erbost

Die kanadische Wettbewerbsbehörde hat am Donnerstag (11. Februar) dem Kauf von Transat durch Air Canada zugestimmt. «Angesichts der verheerenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Luftfahrtindustrie wird der vorgeschlagene Kauf dem kanadischen Luftverkehrsmarkt mehr Stabilität verleihen», kommentierte Verkehrsminister Omar Alghabra.

Es gibt aber Auflagen. Air Canada muss sicherstellen, dass Transat A.T. ihre Dienste weiterhin in beiden Amtssprachen anbietet. Die größte Fluggesellschaft des Landes muss außerdem den Transat-Hauptsitz, die Marke in Québec und 1.500 Stellen für das Reisegeschäft von Transat beibehalten, die Flugzeugwartung in Kanada durchführen, während Verträge in Québec Vorrang haben, die Preise überwachen und innerhalb der ersten fünf Jahre neue Ziele anbieten.

Die Konkurrentin Westjet ist darüber erbost. «Diese Entscheidung zeigt eine eklatante Missachtung aller Kanadier, die an einen gesunden Wettbewerb glauben», sagte Vorstandsvorsitzender Ed Sims. «Wenn Kanadier wieder einmal die Welt erkunden und sich mit Familie und Freunden treffen wollen, werden sie mit weniger Auswahl und höheren Preisen konfrontiert.»