Letzte Aktualisierung: um 19:28 Uhr
Partner von  

Austrian hat ersten zusätzlichen A320

Der erste der zehn zusätzlichen Airbus A320, welche die Austrian-Airlines-Flotte am Standort Wien verstärken werden, ist am Sonntagabend (6. Oktober) in Wien angekommen. Das teilte die österreichische Lufthansa-Tochter am Montag mit. Bis 2021 sollen zehn zusätzliche Airbus Jets die 18 Turboprops des Typs Dash 8-400 ersetzen.

Die Maschine mit der Registrierung OE-LZD wurde von der Leasingfirma Aviation Capital Group von Jacksonville mit Zwischenstopps in Bangor (Maine) und Shannon (Ireland) nach Wien überstellt. Bei der Übernahme trug das Flugzeug bereits das bekannte Austrian-Airlines-Farbenkleid. Der A320-214 wurde zum ersten Mal im Oktober 2012 zugelassen und ist mit CFM Triebwerken der Type CFM56-5B4/3 ausgestattet. Der A320 wird laut Plan als erstes Flugzeug in den Austrian-Betrieb gehen und in den nächsten Wochen abheben.

Im Juli hatte Austrian Airlines bereits bekannt gegeben, dass die Verträge für sechs zusätzliche Jets unterzeichnet wurden. Vier A320 flogen bis zuletzt bei Avianca Brasil, zwei sind aktuell noch bei Juneyao Airlines im Einsatz. Die ersten vier Flugzeuge befinden sich in der Umbauphase – die OE-LZD ab jetzt in Wien bei der Austrian Technik, OE-LZF noch in Jacksonville, USA. OE-LZC ist in den letzten Tagen bei Fokker in Woensdrecht, Niederlande eingetroffen, OE-LZE hebt in den nächsten Wochen in Richtung Niederlande ab.

Die Daten zu den zusätzlichen A320 im Überblick:

Kennzeichen Baujahr Type Triebwerk Übernahme (geplant) Früherer/ derzeitiger Operator
OE-LZA September 2007 A320-214 CFM56-5B4/P Januar 2020 Juneyao
OE-LZB Oktober 2007 A320-214 CFM56-5B4/P Januar 2020 Juneyao
OE-LZC September 2012 A320-214 CFM56-5B4/3 November 2019 Avianca Brasil
OE-LZD Oktober 2012 A320-214 CFM56-5B4/3 Oktober 2019 Avianca Brasil
OE-LZE September 2013 A320-214 CFM56-5B4/3 November 2019 Avianca Brasil
OE-LZF November 2013 A320-214 CFM56-5B4/3 Oktober 2019 Avianca Brasil