Letzte Aktualisierung: 8:28 Uhr
Partner von

Austrian Airlines erhöht Angebot nach Deutschland

Im Sommer 2019 bietet Austrian Airlines erneut ein dichtes Flugprogramm. Die Verbindungen nach Deutschland werden verstärkt. Urlaubsreisende haben die Wahl aus verschiedenen Destinationen zum Beispiel in Griechenland, Italien, Spanien und vielen mehr. Auf der Langstrecke gibt es ab Ende April eine Premiere. «Wir freuen uns schon auf unseren Erstflug nach Montreal. Darüber hinaus werden wir im Sommer zwei zusätzliche Verbindungen nach Tokio einführen und somit täglich fliegen», sagt Vorstandsmitglied Andreas Otto. Start des Sommerflugplans ist der 31. März 2019.

Im kommenden Sommer stockt Austrian Airlines die Flüge aus Wien nach Deutschland erneut auf. So fliegt Österreichs Homecarrier bis zu 39 Mal nach Hamburg. Das sind bis zu 11 Verbindungen mehr als im Sommerflugplan 2018. Berlin-Tegel wird bis zu 56 Mal angeflogen, Düsseldorf bis zu 40 Mal – ein Plus von jeweils 2 Flügen pro Woche. Stuttgart erhält eine zusätzliche Verbindung und steht somit bei bis zu 32 Flügen pro Woche. Insgesamt stockt Austrian Airlines mit kommendem Sommer ihr Deutschland-Angebot ab Wien um bis zu 15 Flüge pro Woche auf und bietet damit insgesamt bis zu 263 wöchentliche Verbindungen von Wien nach Deutschland an.

Ab Sommer fliegt Austrian Airlines bis zu 56 Mal pro Woche zu 17 Destinationen in Griechenland. Dazu gehören beliebte Urlaubsinseln wie Kreta (Chania und Heraklion), Korfu, Karpathos oder Rhodos. Auch Italien bleibt weiterhin ein beliebtes Urlaubsziel und ist daher mit 12 Destinationen im Programm. Dazu zählen Catania, Olbia, Cagliari und seit neuestem Brindisi. Insgesamt fliegt Austrian bis zu 112 Mal pro Woche zu Destinationen in Italien. Spanienurlaubern bietet Austrian Airlines im Sommer Flüge auf die Kanarischen und die Balearischen Inseln. So geht es jeweils 1 Mal pro Woche nach Gran Canaria, Fuerteventura und Teneriffa sowie 2 Mal nach Ibiza und 1 Mal nach Menorca.

Austrian Airlines bleibt weiterhin Spezialist für Zentral- und Osteuropa. Im kommenden Sommer wird der österreichische Homecarrier in Summe 33 Destinationen bis zu 441 Mal pro Woche anfliegen. Dazu zählen, neben den bereits erwähnten griechischen Destinationen, 42 wöchentliche Flüge in die ukrainischen Städte Kiew, Dnipro, Lemberg und Odessa. Rumänien ist mit jeweils 3 Destinationen im Angebot: Bukarest, Iasi und Sibiu werden insgesamt bis zu 47 Mal pro Woche angeflogen. In Russland hat Austrian Airlines Moskau, St. Petersburg und Krasnodar mit insgesamt bis zu 27 wöchentlichen Flügen im Angebot. Belgrad wird mit bis zu 20 Flügen pro Woche 2 Mal öfter angeflogen als noch im Sommerflugplan 2018. Auch Skopje erhält eine zusätzliche Verbindung und steht somit bei bis zu 14 Flügen pro Woche.

Am 29. April startet der erste Austrian Airlines Flug nach Montreal. Die kanadische Metropole wird täglich angeflogen. Die Verbindung nach Tokio wird nach der erfolgreichen Wiederaufnahme im Jahr 2018 aufgestockt. Über den Sommer wird täglich eine Austrian Airlines Maschine Richtung Japan abheben. Das sind 2 Flüge pro Woche mehr als im Vorjahr. Neben Montreal ist Nordamerika mit 5 weiteren Destinationen im Sommerflugplan vertreten. Dazu gehört auch Miami. Floridas Metropole wird im Sommer 4 Mal pro Woche angeflogen. Die beliebte Touristendestination Los Angeles ist mit einer zusätzlichen Verbindung und somit täglich im Programm. Auch New York erhält einen zusätzlichen Flug. Somit fliegt jeweils eine Austrian Airlines Maschine täglich in Richtung der New Yorker Airports JFK und Newark. Insgesamt fliegt Österreichs Homecarrier im kommenden Sommerflugplan 46 Mal pro Woche Richtung Nordamerika.