Letzte Aktualisierung: um 18:16 Uhr

Austrian Airlines baut Frequenzen nach Nordamerika und Asien aus und fliegt neu nach Ivalo

Die Einflottung von Boeing 787 schaffe für den Winterflugplan neue Kapazitäten. Auf der Langstrecke führt die Lufthansa-Tochter deshalb die im Sommer eingeführte Destination Boston weiter. Es wird drei Flüge pro Woche geben. Zudem erhöht sie die Frequenzen zu beliebten Zielen. Nach Bangkok fliegt Austrian Airlines statt sieben bis zu 13 Mal pro Woche, nach New York, Montreal und auf die Malediven neu fünf Mal pro Woche.

Zudem wird eine neue touristische Destination angeflogen: Ivalo in Finnisch-Lappland. Dorthin bietet Austrian Airlines von Januar bis März einen Flug pro Woche an. Kittilä und Rovaniemi, die letzten Winter neu in den Flugplan aufgenommen wurden, werden erneut angeboten. Die im Sommerflugplan neu aufgenommenen Ziele Boston, Bremen und Tiflis werden im Winterflugplan ebenfalls weitergeführt.