Letzte Aktualisierung: um 17:46 Uhr
Partner von  

Airlines verbrennen im Winter 300.000 Dollar pro Minute

Der Internationale Luftverkehrsveeinigung warnt, dass die Branche in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 trotz der Wiederaufnahme des Flugbetriebs 77 Milliarden Dollar (fast 13 Milliarden pro Monat oder 300.000 Dollar pro Minute) verbrennen wird. Die langsame Erholung im Luftverkehr wird dazu führen, dass sie im Jahr 2021 weiterhin Bargeld in Höhe von durchschnittlich fünf bis sechs Milliarden Dollar pro Monat verbrennen wird.

Die Iata fordert deshalb die Regierungen auf, die Branche während der kommenden Wintersaison mit zusätzlichen Entlastungsmaßnahmen zu unterstützen, einschließlich Finanzhilfen. Bis heute haben Regierungen auf der ganzen Welt 160 Milliarden Dollar an Unterstützung bereitgestellt, darunter direkte Hilfe, Lohnsubventionen, Körperschaftssteuererleichterungen und spezifische Steuererleichterungen für die Industrie, einschließlich Treibstoffsteuern.

«Wir sind dankbar für diese Unterstützung», sagt Iata-Generaldirektor lexandre de Juniac. Aber die Krise sei tiefer und länger, als sich irgendeiner von uns hätte vorstellen können. «Und die anfänglichen Unterstützungsprogramme laufen aus. Heute müssen wir wieder die Alarmglocke läuten. Wenn diese Unterstützungsprogramme nicht ersetzt oder ausgeweitet werden, werden die Folgen für eine bereits angeschlagene Branche verheerend sein.»