Letzte Aktualisierung: um 9:33 Uhr
Partner von  

Airbus stockt Personal in Hamburg auf

Airbus verlegt Arbeiter von anderen Standorten nach Hamburg. «Es gibt einen Personalmangel in Hamburg», zitiert die Nachrichtenagentur Reuters einen namentlich nicht genannten Informanten. Grund soll der Airbus A321 und besonders die Langstreckenvariante A321LR sein. «Die Langstreckenvariante verfügt über eine Drei-Klassen-Bestuhlung», erklärte ein anderer Informant aus Gewerkschaftskreisen. Das erfordere mehr Arbeit. «Das Management hat die Anzahl der Stunden falsch kalkuliert, die für das Flugzeug benötigt werden.»

Airbus will laut Reuters auch Leute zum Einsatz bringen, die ihre Aufgaben in der auslaufenden A380-Produktion verlieren. Zudem sollen einige befristete in permanente Arbeitsverträge umgewandelt werden. «Die A320-Produktion im Allgemeinen und insbesondere in Hamburg fährt hoch», sagte ein Airbus-Sprecher. Die neue A321-Kabine werde ausschließlich in Hamburg gebaut. Daher verlagere man Ressourcen nach Hamburg.