Letzte Aktualisierung: um 10:22 Uhr

Air Canada muss für falsche Informationen von Chatbot bezahlen

Nach einem Prozess muss die Fluggesellschaft einem Fluggast, der von ihrem Chatbot falsche Angaben erhalten hatte, eine Teilerstattung gewähren. An dem Tag, an dem seine Großmutter starb, besuchte der Mann die Website von Air Canada, um einen Flug von Vancouver nach Toronto zu buchen. Er bat er den Chatbot um Hilfe für Spezialtarifen zu Trauerfällen.

Der Chatbot lieferte ungenaue Informationen und forderte den Mann auf, sofort einen Flug zu buchen und dann innerhalb von 90 Tagen eine Rückerstattung zu beantragen. In Wirklichkeit besagt die Richtlinie von Air Canada, dass die Fluggesellschaft keine Rückerstattungen für Trauerreisen gewährt, nachdem der Flug gebucht wurde.