Letzte Aktualisierung: um 18:08 Uhr
Partner von  

Aer Lingus baut 500 Stellen ab

Die irische Fluggesellschaft kündigte am Freitag (19. Juni) an, dass sie wegen der großen Auswirkungen der Corona-Krise auf die Luftverkehrsbranche 500 Mitarbeiter entlassen wird. Man habe nur fünf Prozent der Kapazität anbieten können. Die Unsicherheit, die durch die 14-tägige Quarantäne, habe ebenfalls zur Verschlimmerung der Resultate beigetragen. Aer Lingus kritisierte auch die irische Regierung scharf: «Irland hat es versäumt, Schritte zu unternehmen, die andere europäische Mitgliedsstaaten unternommen haben. Sie haben die Verkehrsanbindung als Antwort auf eine Aufforderung der Europäischen Kommission schrittweise wiederhergestellt».