Letzte Aktualisierung: 15:16 Uhr

Wettbewerb

So könnte der Flughafen der Zukunft aussehen

Wie sieht der Airport der Zukunft aus? Diese Frage soll ein Studenten-Wettbewerb beantworten. Jetzt sind die Entwürfe zu sehen - realistische ebenso wie gewagte.

Das Architekturbüro Fentress Architects, das schon an Flughäfen wie dem Los Angeles International Airport tätig war, richtet zum fünften Mal die «Fentress Global Challenge» aus, einen internationalen Studentenwettbewerb. Gesucht: eine Idee, wie der Flughafen der Zukunft aussehen könnte. Jetzt hat Fentress die engere Auswahl veröffentlicht.

Mehr als 600 Studenten aus mehr als 50 Ländern haben ihre Ideen laut Fentress eingesendet. Die Vorschläge, die es in die engere Auswahl geschafft haben, «reichen von sehr spekulativen Visionen bis zu praktischen Adaptionen, die heute problemlos umgesetzt werden könnten», schreibt das US-Architekturbüro. «Zusammen zeigen sie zentrale Trends und Vorhersagen, in welche Richtung Airport-Design steuern könnte.»

15.000 Dollar für Platz eins

So präsentiert ein Entwurf etwa, wie der Pariser Flughafen Charles de Gaulle mit seiner bisherigen Infrastruktur grüner und nachhaltiger genutzt werden könnte. Ein anderes Projekt visualisiert utopische Wolkenkratzer-Terminals.

Die Gewinner des Wettbewerbs werden Anfang 2017 bekannt gegeben. Der erste Platz ist mit 15.000 und einem vierwöchigen, bezahlten Praktikum bei Fentress Architects dotiert. Rang zwei bringt 3000 Dollar, Rang 3 noch 2000 Dollar.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie die Entwürfe der engeren Auswahl.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.