Letzte Aktualisierung: um 18:50 Uhr

Wander- und Biketouren im goldenen Herbst

Herbstzeit bedeutet Wanderzeit in Südtirol: Gäste der Dolce Vita Hotels können sich auf abwechslungsreiche Wander- und Biketouren im wunderschönen goldenen Herbst in Südtirol freuen.

Dolce Vita Hotels_Jagdhof_(c) Sonja Stecher

Ob Törggele-Wanderung mit anschließender Einkehr beim Winzer, E-Bike-Tour entlang eines Gletscherbachs oder Panoramawanderungen mit spektakulären Aussichten – ein ereignisreicher Tag mit Familie oder Freunden in der vielseitigen Natur ist garantiert. Neben diversen Ausflugsmöglichkeiten haben Gäste im Rahmen des Around-Konzepts Felicitas hoch 5 während ihres Aufenthalts außerdem die Möglichkeit zum Hotelhopping der Extraklasse. So können sie Kulinarik-, Aktivitäten-, Musik- und Kulturangebote sowie die Wellnessbereiche der anderen Dolce Vita Hotels kostenfrei mitnutzen. Für alle, die für den Herbsturlaub in Südtirol noch Tipps brauchen, stellen die Teams der fünf Dolce Vita Hotels ihre persönlichen Ausflugs-Highlights vor.

FELDHOF DOLCE VITA RESORT – Törggele-Wanderung

Herbstzeit bedeutet Törggele-Zeit in Südtirol. Törggelen bezeichnet einen Brauch in Südtirol, bei dem im Spätherbst der neue Wein gemeinsam mit traditionellen Südtiroler Speisen verkostet wird. Das Team vom Feldhof Dolce Vita Resort empfiehlt Urlaubern, die alljährlich stattfindenden Törggele-Wanderungen (Dauer: 1,5 Stunden, Strecke: 3-4 Kilometer) nicht zu verpassen. Die Tour führt sie auf den Themenweg „Via Vinum Venostis“, der über weite Strecken entlang der Waalen – einst künstliche Bewässerungskanäle – durch Weinberge und Kastanienwälder vom Schloss Kastelbell ausgehend, vorbei am Schloss Kasten und schließlich zum Winzer Himmelreichhof führt. Christoph Gufler, Buchautor und ausgezeichneter Kenner Südtirols, begleitet die Gäste durch diesen spannenden Tag und gibt dabei auch Einblicke, was es mit dem beliebten und traditionellen Südtiroler Brauch des „Törggelens“ auf sich hat. Am Ende der Wanderung kehren die Wanderer in Tschars in den Himmelreichhof von Winzer Markus Fliri und seiner Frau Jutta ein und können sich auf eine Original Südtiroler Törggele-Schlachtplatte sowie köstliche gebratene Kastanien freuen. Nach der Stärkung bringt ein Shuttle die Gäste zurück ins Hotel.

DOLCE VITA HOTEL JAGDHOF – E-Bike Volltreffer im Doppelpack

Im Rahmen der leichten Bike Tour „E-Bike Volltreffer im Doppelpack“ (Dauer: 4 Stunden, Strecke: 20 Kilometer) bietet das Dolce Vita Hotel Jagdhof Gästen einzigartige Biathloneindrücke. Ausgangspunkt für diese Tour ist der Maxx Bike Eldorado Shop in Latsch. Dort werden die Gäste mit einem Shuttle abgeholt und zum Freizeitzentrum in Trattla gebracht. Von dort führt die gemütliche E-Bike Tour entlang zahlreicher Erdbeerplantagen bis ins hintere Martelltal. Die Beeren sind weit über die Grenzen aufgrund ihres unverkennbaren intensiven Geschmacks bekannt und sind im Sommer ein leckerer Snack. Am kühlen Gletscherbach entlang geht es dann weiter zum Biathlon Zentrum in Martell, wo unter anderem jedes Jahr die Nationalmannschaften Italiens und Deutschlands trainieren. Als krönenden Abschluss bekommen die Gäste unter Anleitung eines Fachmanns eine Einschulung zum Schießen und dürfen anschließen ihr Können im Kleinkaliberschießen unter Beweis stellen.

LUXURY DOLCE VITA RESORT PREIDLHOF – Tscharser Waalweg und Stabener Waal am Sonnenberg

Start dieser Wandertour (Dauer: 3 Stunden, Strecke: 7 Kilometer) ausgehend vom Luxury Dolce Vita Resort Preidlhof ist im Zentrum von Tschars. Von hier aus wandern die Gäste durch Obstgärten hinauf zum Tscharser Waalweg. Dieser führt sie hoch über dem Tal bis zur Jausenstation Sonnenhof. Nun geht es noch einige Höhenmeter bergauf bis zu Reinhold Messners Schloss Juval, welches auf Wunsch besichtigt werden kann. Einzigartig ist aber nicht nur das Schloss Juval, sondern auch die dort anzutreffende Flora und Fauna: Am Sonnenberg finden Gäste nämlich eine Vielzahl seltener, mediterraner Pflanzen, wie beispielsweise die Flaumeiche, vor. Vom Schloss Juval geht die Wanderung weiter abwärts bis der Stabener Waal erreicht ist. Auf dem urigen Waalweg – der einen wunderbaren Panoramablick bietet – geht es in Richtung Vinschgau bis nach Tschars, dem Ausgangspunkt der Wandertour.

DOLCE VITA ALPIANA RESORT – Von Dorf Tirol zu den Muthöfen

Das Dolce Vita Alpiana Resort empfiehlt Gästen an der Panorama-Wanderung „Von Dorf Tirol zu den Muthöfen“ (Dauer: 2 Stunden, Strecke: 4 Kilometer) teilzunehmen. Die Muthöfe sind ein beliebtes Wanderziel sowohl für Einheimische als auch für Gäste. Die landschaftlich schöne Höfewanderung führt durch Wiesenhänge und malerische Gebüschlauben und bietet spektakuläre Aussichtspunkte hinunter ins Meraner Etschtal. Der alte Muter Weg ist immer noch in seinem jahrhundertealten Verlauf erhalten und führt gut markiert von Hof zu Hof, vom Gasthaus Tiroler Kreuz in Dorf Tirol zum Oberegghof/Lipp bis zum Gasthof Talbauer und dann weiter an den Mittermuthöfen vorbei zur Bergstation der Seilbahn. Das Besondere an der gemütlichen Tour sind der fantastische Weitblick von Meran bis Bozen und die schönen Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke. Gäste, die nicht zu den Muthöfen wandern möchten oder nicht so gut zu Fuß sind, können auch ganz bequem die Seilbahn ab Dorf Tirol nehmen.

LINDENHOF LIFESTYLE DOLCE VITA RESORT – Wanderung zur “Spitzigen Lun“

Startpunkt dieser Wanderung (Dauer: 4,5 Stunden, Strecke: 5,4 Kilometer) ist für Gäste des Lindenhof Lifestyle Dolce Vita Resorts das Dorf Matsch, welches auf einer Höhe von 1.600 Metern liegt. Über eine Forststraße geht es einige Höhenmeter bergauf bis über die Baumgrenze. Nach etwa zweieinhalb Stunden Gehzeit, die eine Mischung aus teilweise steilem Bergpfad und angenehmen Schotterweg ist, erreichen Gäste den Gipfel “Spitzige Lun“ auf 2.324 Meter Höhe. Der Berg ist als einer der schönsten Aussichtsberge im Vinschgau bekannt und bietet sowohl Ausblick auf den Haidersee und den Reschensee sowie den majestätischen Ortler samt Königsspitze. Bei einem Blick Richtung Süden können die Wanderer sogar bis in die Schweiz schauen.