Letzte Aktualisierung: um 7:44 Uhr

Vereinigung Cockpit fordert Regulierung gegen Billigtickets

Die Vereinigung Cockpit kritisiert Dumpingpreise in der Luftfahrt. Gerade zur aktuellen Ferienzeit gebe es «Ankündigungen einzelner Airlines, den Markt mit Tickets zu Dumpingpreisen fluten zu wollen, um sich weitere Marktanteile zu sichern», so die Pilotinnen- und Piloten-Gewerkschaft. Solche Angebote würden aber nicht die realen Kosten einer Flugreise widerspiegeln. «Sie werden auf dem Rücken der Beschäftigten und der Umwelt realisiert», schreibt die Vereinigung Cockpit.

Die Gewerkschaft fordert eine EU-Regulierung, die festlegt, dass Flugtickets nicht zu einem Preis unterhalb der anwendbaren Steuern, Zuschläge, Entgelte und Gebühren verkauft werden dürfen. Dies sei notwendig, «um einen ruinösen Preiswettbewerb zu unterbinden». Dumpingpreise würden irgendwann auch auf die Reisenden zurückfallen, wenn zum Beispiel «Dienstleister an den Airports zu wenig Personal vorhalten und das Serviceniveau sinkt oder es zu Verspätungen kommt», so die Vereinigung Cockpit.