Letzte Aktualisierung: um 10:39 Uhr

Neuigkeiten und bekannte Legenden im Sunshine State

Nach langer Zeit des Wartens dürfen auch wieder Urlauber aus Europa im Sunshine State abschlagen. Resorts in neuem Glanz, aber auch jede Menge bekannte Golf-Highlights stehen nun wieder für sie bereit.

Copyright Naples, Marco Island & Everglades CVB-2

Mit der Ankündigung, dass ab November wieder US-Reisen möglich sind, hat das ein oder andere Golfer-Herz einen Sprung gemacht. Florida ist die Heimat der meisten Golfplätze der gesamten USA und nicht zuletzt auf Grund der besonderen klimatischen Bedingungen die Wahlheimat von Tiger Woods und über 30 weiteren PGA-Profis.

Neugestaltung des PGA National Resort & Spa – Palm Beach Gardens

Die millionenschwere Umgestaltung des PGA National Resort & Spa in Palm Beach Gardens, nur eine gute Autostunde nördlich von Miami, ist in vollem Gange. Hier wird nicht nur das gesamte Innen- und Außendesign verändert, auch neue Annehmlichkeiten für Gäste und Mitglieder kommen nicht zu kurz. Dabei wird jedoch genau darauf geachtet, dass das historische Erbe, das die Anlage zu einer Legende im Golfsport gemacht hat, erhalten wird. Die Umgestaltung umfasst unter anderem neue Gästezimmer und Suiten, eine neue Lobby sowie Lobby-Bar und zwei neue Restaurants. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Neugestaltung des Spas gelegt, bei dem das Resort mit namhaften Designern zusammenarbeitet – darunter Venus Williams, deren Firma für die Inneneinrichtung des mehr als 3.700 Quadratmeter großen Bereichs verantwortlich ist. Darüber hinaus wurde der exklusive Members Club komplett umgebaut: Hier entstand ein von Staples Golf neu gestaltetes Golferlebnis mit einem 18-Loch-Platz namens „The Match“, ein Par-3-Kurzplatz „The Staple“, eine brandneue Golfakademie, ein hochwertiger Chocolatier, ein Kinderclub und vieles mehr.

Turniere in Naples – Ein wahr gewordener Golftraum

In der Region um Naples gibt es an die 90 Golfplätze. So mancher Gast munkelt im Scherz, die Stadt habe mehr Golflöcher als Einwohner. In den nächsten Monaten stehen auch wieder einige Turniere an. Veranstaltungsort ist der Tiburón Golf Club am Ritz-Carlton Golf Resort. Vom 18. bis zum 21. November 2021 findet das CME Group Classic, LPGA Event statt, gefolgt vom QBE Shootout vom 8. bis zum 11. Dezember 2021. Anfang nächsten Jahres markiert The Chubb Classic im Februar den regionalen Auftakt für die Saison 2022.

Der Norden Floridas – das Zuhause der PGA-Tour

Der äußerste Nordosten Floridas wird oft als Wohnzimmer oder Zuhause der Pro-Tour bezeichnet. Hauptgrund hierfür ist nicht zuletzt die World Golf Hall of Fame, die in St. Augustine, der ältesten Stadt der USA, beheimatet ist. Reisende, die auf der I-95 an der First Coast nach Süden fahren, haben vor lauter Spitzenplätzen die Qual der Wahl. Wer sich für die PGA-Tour interessiert, ist vor allem in Ponte Vedra Beach beim TPC Sawgrass richtig, denn der Players Stadium Course mit seinem berühmten Par-3 am 17. Loch ist jedes Jahr der Austragungsort der Players Championship der PGA-Tour.

Golfen an Floridas Westküste – St. Pete/Clearwater

An Floridas Westküste, genauer gesagt in der Region St. Pete/Clearwater, lockt ein breites Angebot sowohl Golf-Einsteiger als auch Fortgeschrittene. Über 50 Golfplätze befinden sich entlang des Golfs von Mexiko, darunter ausgezeichnete Anlagen wie der Dunedin Golf Club, der Belleview Biltmore Golf Club, der The Vinoy Renaissance und der Innisbrook Resort and Golf Club. Berühmtheiten wie der Golfplatzarchitekt Donald Ross haben hier bereits ihre Spuren hinterlassen. Das Highlight für Flights vor einer Traumkulisse ist das Innisbrook Golf Resort. Vier Championship-Plätze und der familienfreundliche 9-Loch-Platz warten hier auf Flights.