Letzte Aktualisierung: um 18:56 Uhr
Partner von  

Köln/Bonn mit weniger Passagieren und Fracht

Das dritte Quartal ist zu Ende und der Flughafen Köln/Bonn blickt auf das laufende Geschäftsjahr. «Die Passagierzahlen fallen schwächer aus als im Vorjahr, aber etwas besser als erwartet», schreibt der Flughafen. «Insgesamt werden bis Ende Dezember 12,3 Millionen Fluggäste am Airport gestartet oder gelandet sein.» Verglichen mit 2018 bedeute das ein Minus von 5 Prozent. Ebenfalls rückläufig sind die Zahlen im Cargo-Bereich: «825.000 Tonnen Waren und Güter werden im Gesamtjahr 2019 in Köln/Bonn verladen (-4 Prozent)», prognostiziert der Flughafen.

Die Entwicklung der ersten drei Quartale 2019 machen den Trend des Jahres bereits deutlich: Von Januar bis September starteten oder landeten 9.547.000 Passagiere in Köln/Bonn (-4 Prozent). «Der größte Wachstumsdämpfer war dabei der Wegfall der Eurowings-Langstrecke, zudem aber auch der Rückzug von Condor, Laudamotion und Norwegian aus Köln/Bonn», so der Airport. «Positiv wirkten sich dagegen die Entwicklungen von Easyjet, Corendon Airlines, Ryanair und Pegasus Airlines auf die Verkehrszahlen aus.»