Letzte Aktualisierung: 0:34 Uhr

Nach Reparatur

Airlander erstmals wieder in der Luft

Das längste Fluggerät der Welt startete nach seiner Bruchlandung im vergangenen Jahr zum ersten Flug. Der Hersteller der Airlander 10 ist zufrieden.

Hybrid Air Vehicles

Airlander: Das Fluggerät kann lange fliegen und viel tragen.

Der Erstflug war geglückt, doch beim zweiten Flug ging etwas schief. Vergangenen August legte der Prototyp der Airlander 10 eine Bruchlandung hin. Dabei nahm das längste Fluggerät der Welt Schaden. Nun ist die Mischung aus Flugzeug, Helikopter und klassischem Luftschiff erstmals wieder abgehoben. Am 10. Mai fand ein Testflug statt. Die Airlander habe alle Tests bestanden und sich sehr gut verhalten, so Hersteller Hybrid Air Vehicles in einer Mitteilung.

Die Airlander 10 ist ein wahrer Koloss. Mit 92 Metern Länge und 42 Metern Breite ist sie so groß wie ein Fußballfeld – und sichert sich damit auch den Titel des längsten Fluggeräts der Welt. Sie kann bis zu 10 Tonnen Fracht und 48 Passagiere aufnehmen. Sie schafft es zwar nur auf rund 150 Kilometer pro Stunde. Doch die Airlander kann dafür dank ihrer riesigen Tanks bis zu drei Wochen in der Luft bleiben. Das macht die Airlander nicht nur als Frachter für lange Strecken attraktiv, sondern auch für Such- oder Spionagezwecke.

Haben Luftschiffe eine Zukunft?

Loading ... Loading ...


Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.