Letzte Aktualisierung: 18:03 Uhr

Enttäuschung für Leipzig

PIA streicht Verbindungen in die USA

Im Juni legte Pakistan International Airlines die Pläne für eine Verbindung Leipzig - New York auf Eis. Nun kappt die Fluggesellschaft sämtliche Flüge in die Vereinigten Staaten.

Flugzeug von PIA: Nicht mehr in die USA.

Nach mehreren Verzögerungen stand im Juni fest: Pakistan International Airlines (PIA) wird nicht wie angekündigt noch im Sommer 2017 von Karachi über Leipzig/Halle nach New York fliegen. «Keine New-York-Flüge in diesem Sommer!», titelte das Boulevardblatt Bild damals. Nun ist klar: Auch in Zukunft werden die Menschen in Leipzig und Umgebung wohl auf eine Verbindung nach New York verzichten müssen – zumindest mit PIA.

Denn Pakistans staatliche Fluggesellschaft stellt der Zeitung Gulf News zufolge zum 31. Oktober alle Flüge in die USA an. Grund für den Schritt sollen jährliche Verluste in Millionenhöhe sein, schrieb das Blatt unter Berufung auf den pakistanischen TV-Sender Geo News. Demnach fallen fünf wöchentliche Flüge nach New York weg sowie drei weitere in andere US-Städte. PIA plant laut den Berichten, ein Code-Share-Abkommen mit einer amerikanischen Fluggesellschaft zu schließen und ihre Passagiere selber bis London zu fliegen, wo diese dann umsteigen in Maschinen des neuen Partners Richtung USA.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.