Letzte Aktualisierung: 12:36 Uhr

Lufthansa-Billigairline

Eurowings: Wien statt Basel

Im Herbst eröffnet Eurowings die erste Basis außerhalb Deutschlands. Das Rennen gemacht hat Wien statt wie angekündigt Basel.

Flughafen Wien

Flughafen Wien Schwechat: Neue Basis von Eurowings.

Eigentlich hätte es schon los gehen sollen. Anfang 2015 wollte Lufthansa ihre Eurowings in Basel starten lassen. Die Schweizer Stadt sollte die erste ausländische Basis der gestärkten Billigtochter werden. Zwei bis vier Airbus A320 sollten dazu in Basel stationiert werden. Im Gegenzug zog sich die Swiss ganz vom Euroairport zurück.

Inzwischen gab die Swiss bekannt, sich so oder so aus Basel zurückzuziehen – ganz unabhängig vom Start von Eurowings. Immer mehr verdichteten sich die Zeichen, dass die Lufthansa-Tochter nicht mehr so scharf auf die Stadt im Dreiländereck ist. Und nun ist klar, dass Wien erste Basis wird und nicht Basel. Auf Herbst 2015 stationiert Eurowings zwei A320 in Wien.

«Standort stärken»

Lufthansa-Tochter Austrian Airlines ist einverstanden mit der Stationierung der hauseigenen Konkurrenz. «Ich freue mich, dass Wien die erste Basis der neuen Eurowings außerhalb Deutschlands wird. Damit können wir nach der Restrukturierung den Standort weiter stärken», so AUA-Chef Jaan Albrecht in einer Medienmitteilung.

Geplant ist, dass die Flugzeuge von Eurowings mit Crews von Austrian Airlines fliegen. Der im Dezember 2014 abgeschlossene neue Kollektivvertrag von Austrian Airlines mache das möglich.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

Nichts mehr verpassen!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie täglich die aktuellen News von aeroTELEGRAPH in Ihr Postfach.