Asiana-Crash: Video zeigt Hergang

Laura Frommberg
Animation des Unfalls: Unfall- und Geisterflieger.
Animation des Unfalls: Unfall- und Geisterflieger.
Youtube/Jack Suchocki

Ein ehemaliger Pilot und 3-D-Animations-Experte kreierte einen Film, der den Unfall der Asiana-Bruchlandung realistisch darstellen soll. 

Im Jahr 1989 startete Jack Suchocki seine eigene Firma. Eyewitness Animations nannte er sie. Sie erstellt 3-D-Animationen zu Unfällen, um den Ermittlern bei ihrer Arbeit zu helfen. Suchocki und sein Team helfen bei Auto-, Zug- oder Boots-Unfällen. Auch bei Tatort-Rekonstruktionen der Polizei hilft seine Eyewitness Animations. Der Kundenkreis ist breit: Staatsanwaltschaften in den ganzen USA oder Unternehmen nehmen die Dienste in Anspruch. Doch Suchockis absolutes Spezialgebiet ist die Luftfahrt. Denn er selbst arbeitete lange Zeit als Pilot und flog eine Boeing B727.

Dieses Knowhow sorgte wohl auch dafür, dass seine Firma zwar nicht die erste, aber bisher die detaillierteste Animation des Unfallhergangs von Asiana-Flug OZ214 erstellte. Die Boeing B777 verunglückte am 6. Juli bei der Landung am Flughafen San Francisco. Das aktuelle Video ist nur eine erste Version, heißt es von der Firma. Sobald es neue Details von den Ermittlern gebe, werde man das Video überarbeiten. Doch auch jetzt schon kann man sich ein recht gutes Bild davon machen, wie der Flieger am Flughafen San Francisco eine Bruchlandung hinlegte.

Offizielle Daten genutzt

Suchocki nutzte zur Rekonstruktion die offiziellen Daten der Untersuchungsbehörde NTSB, Google Earth Pro, Aufzeichnungen des Flugfunks, Zeugenberichte von Crew und Passagieren sowie Radar-Daten, die die FAA nach dem Unfall veröffentlichte. Im Video ist ein durchsichtiges Geisterflugzeug zu sehen. Dieses zeigt den Flugpfad, den das Flugzeug etwa genommen hätte, wenn die Landung ordnungsgemäß verlaufen wäre. Normalerweise wäre dieser deutlich schneller unterwegs gewesen als der Unfall-Jet. Doch für den besseren Vergleich ließ Suchocki die Maschinen gleich schnell fliegen.

Schon bald will er eine neue Version mit realistischen Geschwindigkeiten online stellen. Im Hintergrund der Animation ist der Original-Flugfunk zu hören. Neben der Außen-Ansicht hat Eyewitness Aviation auch ein Video veröffentlicht, in dem der Unfall aus Piloten-Sicht zu sehen ist – darüber die Sicht bei einem korrekten Anflug.  

Sehen Sie selbst, wie die Animationen aussehen:


Comments powered by Disqus

Anzeige

marcopolo-logo Kopie.jpg

Anzeige

Newsletter Abonnieren


folgen sie uns auf twitter

Kommentar-Regeln: Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung.