Letzte Aktualisierung: 20:23 Uhr

Einflottung

Malaysia Airlines hat den ersten Airbus A350

Mit neuen Flugzeugen will Malaysia Airlines auf der Langstrecke wettbewerbsfähiger werden. Dabei helfen soll insbesondere der Airbus A350.

Nun gehört Malaysia Airlines auch zum Klub. Als 17. Fluggesellschaft hat sie einen Airbus A350 in die Flotte aufgenommen. Am Mittwoch (29. November) ist die Maschine in Kuala Lumpur eingetroffen. «Mit seinen technischen Neuerungen ist der A350-900 ein wichtiger Meilenstein für uns. Er hilft unsere Wettbewerbsfähigkeit auf der Langstrecke zu verbessern», kommentierte Malaysia-Airlines-Chef Izham Ismail.

Malaysia Airlines wird insgesamt sechs A350-900 in die Flotte aufnehmen. Sie werden von Air Lease Corporation geleast. Die Fluglinie bestuhlt ihr neuestes Flugzeug mit 286 Sitzen in drei Klassen. In der First Class haben vier Reisende Platz, in der Business 35 und in der Economy 247.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.