Letzte Aktualisierung: 16:15 Uhr

Viele Passagiere

Lissabon bekommt zweiten Flughafen

Der Tourismus in Portugal boomt. Darum soll Lissabon nun einen zweiten Flughafen erhalten, der für Billigairlines vorgesehen ist. Auch der bestehende Airport wird ausgebaut.

Aeroportos de Portugal

Skizze des neuen Flughafens: Er soll Lowcost-Anbieter anziehen.

Des einen Leid ist in diesem Fall des anderen Freud. Weil andere Destinationen wie die Türkei oder nordafrikanische Länder aus Sicherheitsüberlegungen bei Touristen weniger beliebt sind, boomt der Tourismus in Portugal. Das merkt man auch bei den Passagierzahlen. Der Aeroporto Humberto Delgado in der Hauptstadt Lissabon kommt an seine Kapazitätsgrenzen.

Daher soll nun der Militärstützpunkt Montijo ab 2019 für den Passagierflugbetrieb umgebaut werden. Der Flughafen, der rund 30 Kilometer von der portugiesischen Hauptstadt entfernt auf der anderen Seite des Tejo liegt, soll hauptsächlich Kurz- und Mittelstreckenflüge von Billigairlines aufnehmen. Die Regierung hat nun beschlossen, diese Option «ernsthaft zu verfolgen».

Neues Terminal für alten Flughafen

Gleichzeitig investiert Portugal in den bisherigen Flughafen Lissabons. Am Aeroporto Humberto Delgado oder in Portela, wie ihn die Portugiesen nennen, wird ein neues Terminal gebaut. Es kommt zwischen die beiden Pisten zu liegen und wird mit einer Bahn mit dem Hauptterminal verbunden. Er wird künftig die Langstreckenflüge beherbergen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.