Letzte Aktualisierung: 18:24 Uhr

Berlin und Düsseldorf

Air Berlin streicht viele Flüge

Der Betrieb der insolventen Fluggesellschaft läuft nicht rund. Am Sonntag musste Air Berlin rund zwei Dutzend Flüge streichen. Mehrere Langstreckenflüge fielen aus.

Niklas Sekyra

Bombardier Dash 8 von Air Berlin: Die Fluglinie kämpft mit dem Betrieb.

Für viele Kunden von Air Berlin hieß es am Sonntag (3. September): umplanen. Ihr Flug wurde gestrichen. Rund zwei Dutzend Verbindungen waren in Düsseldorf und Berlin Tegel von kurzfristigen Annullierungen betroffen. Vor den Schaltern der Fluggesellschaft kam es daher zu langen Schlangen. «Air Berlin musste heute aus operativen Gründen Flüge streichen. Wir bedauern die für unsere Fluggäste entstandenen Unannehmlichkeiten sehr», erklärt eine Sprecherin.

Man habe den Betroffenen die bestmögliche Reisealternative angeboten, so die Sprecherin weiter. Zudem werde man die rechtlichen Vorschriften bezüglich Entschädigungen einhalten. In Düsseldorf waren etwa Flüge nach Hurghada, Nürnberg, Salzburg oder Wien betroffen. Aber auch der Flug nach Orlando fiel aus. In Berlin Tegel wurden Flüge nach Göteborg, Köln, Stuttgart, Wien und Zürich gestrichen. Genauso wurden die Verbindungen nach Abu Dhabi und New York annulliert.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.